Discussion about Myasthenia Gravis and the Spleen-Kidney Theory


Autor: Li Genghe


Journal: Journal of Traditional Chinese Medicine, Beijing, Vol.6, Nr.1, 3/1986, S.48-51, englisch


Diskussion über Myasthenia gravis und der o. lienalis-o. renalis-Theorie

Der Autor dieses Artikels geht auf den Zusammenhang zwischen Myasthenia gravis und den oo. lienalis et renalis ein, den er in der klinischen Praxis festgestellt hat. Er beschreibt die verschiedenen Symptome dieser Erkrankung, die unterschiedlichen, Myasthenia gravis zugrundeliegenden Symptomkonfigurationen sowie die einzusetzenden Arzneimittel bzw. Rezepturen. Anhand zweier Beispiele verdeutlicht er seine Ausführungen. Über mehrere Jahre hinweg wurden 250 Patienten behandelt, die Besserungsrate lag dabei zwischen 86 und 94%


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Verfälschung der klinischen Aussagen der chinesischen Medizin unter dem Einfluss der westlichen Medizin
Zheng Jiagui; 1986

Taijiquan - Kurze Darstellung der chinesischen Körperkunst und ihrer Auswirkungen
Proksch, Christa; 1986

Der Altarzt Tang Guojun über Arzneibehandlung in der Kinderheilkunde
Xu Xiandong, Porkert, Manfred (übers.); 1987




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel