Prof. Jiang Yijun's Experience in Application of the Eight Confluent Points


Autor: Li Yingxia


Journal: Journal of Traditional Chinese Medicine, Beijing, Vol.16, Nr.3, 9/1996, S. 201-206, englisch


Die Erfahrung des Professor Jiang Yijun in der Anwendung der acht foramina copula-conventoria (jiaohuixue)

Die Autorin dieses Artikels illustriert mit 4 eindrucksvollen Fallbeispielen die reichen Erfahrungen, die der Professor Jiang Yijun in seinem 50jährigen Arbeitsleben gesammelt hat. Die Besonderheit seiner Akupunktur liegt in der Anwendung der acht foramina copulo-conventoria (Punkte, bei denen die Acht Unpaarigen Leitbahnen mit den zwölf Leitbahnen verbunden sind). Die Fallbeispiele von Patienten mit Menstruationsstörung, zerebrovaskulärer Erkrankung, Migräne und Schlafstörung schildern detailliert Pathogenese aus der Sicht der TCM und Therapie, in den Kommentaren wird eingehend die Auswahl der Akupunkte begründet.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

The Treatment of 114 Cases of Chemotherapeutic Leucopenia by Cone Moxibustion
Huang Ximei, Chen Huiling, Guo Xiumei, Ma Yumei; 1994

Acupuncture in Severe, Stable Angina Pectoris. A Randomized Trial
Ballegaard, Sören, Jensen, Gorm; Pedersen, Flemin…; 1986

Erfahrungen mit der klinischen Anwendung von F19, “ Die Spalte zum Hirn” (naokong)
Lu Fan, Wang Xinzhong (Übers.) ; 2005




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel