Clinical Observation on Treatment of Non-Parvicellular Carcinoma of the Lung with Jin Fu Kang Oral Liquid


Autor: Liu Jiaxing, Shi Zhiming, Xu Zhenye, Zhu Yanwei, Zhao Lihong, Li Hegen, Gao Hong, Chen Shanxiang


Journal: Journal of Traditional Chinese Medicine, Beijing, Vol. 20, Nr.1 2/2000, S. 96-100, englisch


Klinische Beobachtung zur Therapie des non-parvizellulären Lungenkarzinoms mit dem "Saft zur Goldenen Rückkehr zur Gesundheit" (Jinfukang)

Die Autoren haben eine klinische Studie zur Therapie des non-parvizellulären Lungenkarzinoms mit ihrem "Saft zur Goldenen Rückkehr zur Gesundheit" (Jinfukang) durchgeführt. Da bei dieser Erkrankung eine Defizienz von Qi und Xue sowie ardor als wichtigste Krankheitsursachen identifiziert wurden, stellten die Autoren ihre Rezeptur nach den Therapieprinzipien, Qi und Yin zu stützen und Toxisches zu lösen, aus Radix Astragali (huangqi), Radix Glehniae (beishashen), Radix Asparagi (tiandong), Fructus Ligustri (nüzhenzhi), Herba Selaginellae (shishangbai) und Rhizoma Paridis (qiye yizhihua) zusammen. Im Rahmen der klinischen Studie wurden 96 Lungenkarzinompatienten einzig mit dem "Saft zur Goldenen Rückkehr zur Gesundheit" (Jinfukang), 52 Patienten mit dem "Saft zur Goldenen Rückkehr zur Gesundheit" (Jinfukang) und gleichzeitig mit Chemotherapie und 25 Patienten einzig mit Chemotherapie behandelt. Die Überlebensraten nach 1 bzw. 2 Jahren betrug in der ersten Gruppe 67,3% für beide Jahre, in der zweiten Gruppe 66,7% für beide Jahre und in der dritten Gruppe 40,0% im ersten und 0% im zweiten Jahr. In den ersten beiden Gruppen konnten die Symptome Körpergewichtszunahme und allgemeiner Gesundheitszustand (KPS-Skala) stärker gebessert werden als in der dritten Gruppe (nur Chemotherapie). Einige immunologische und hämographische Werte liessen sich in der ersten Gruppe verbessern, verschlechterten sich in der dritten Gruppe und blieben in der zweiten Gruppe unverändert. Aufgrund dieser Ergebnisse empfehlen die Autoren die Darreichung ihres "Saftes zur Goldenen Rückkehr zur Gesundheit" (Jinfukang) als lebensverlängerndes, tumorinhibitorisches, nebenwirkungsfreies Präparat bei Lungenkarzinom.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Verfälschung der klinischen Aussagen der chinesischen Medizin unter dem Einfluss der westlichen Medizin
Zheng Jiagui; 1986

Taijiquan - Kurze Darstellung der chinesischen Körperkunst und ihrer Auswirkungen
Proksch, Christa; 1986

Der Altarzt Tang Guojun über Arzneibehandlung in der Kinderheilkunde
Xu Xiandong, Porkert, Manfred (übers.); 1987




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel