Acupuncture Treatment of Raynaud's Disease - A Report of 43 Cases


Autor: Bao Jiazhu


Journal: Journal of Traditional Chinese Medicine, Beijing, Vol.8, Nr.4, 12/1988, S.254-256, englisch


Die Akupunkturbehandlung der Raynaud-Krankheit - Ein Bericht über 43 Fälle

Der Autor dieses Artikels beschreibt die erfolgreiche Behandlung von 43 Patienten mit primärem Raynaud-Syndrom mit Akupunktur und Moxibustion. Seine Therapie basiert darauf, dass die Erkrankung auf Blockaden des Xue zurückzuführen ist, und bei der Auswahl der Foramina stützt er sich auf eine Aussage in den "Wichtigen Besonderheiten aus der goldenen Schatulle" (Jinkui yaolüe, von Zhang Zhongjing, 2. Jh.), die besagt, dass Blockaden des Xue auf einer Defizienz sowohl des Yin als auch des Yang beruhen. Mit dieser Vorgehensweise konnte der Autor eine Besserungsrate von 97,7% erzielen. Die genaue Manipulation wird für jedes Foramen angegeben, und ein Fallbeispiel illustriert die Ausführungen.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Drei Verfahren zur Behandlung von Furchen auf der Zunge
Hu Jieyi, Zheng Xinmin, Shao Baoshan; Engelhardt, …; 1992

Darstellung der einzelnen orbes ("Funktionsbereiche") in der chinesischen Medizin (Teil 3: der oo.lienalis et stomachi, genannt die "Mitte"). Pathologie, Klinik, Therapie
Hempen, Carl-Hermann; 1992

Schlafsucht nach dem Essen
Li Zhijian, Porkert, Manfred (übers.); 1992




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel