Pompholyx Eczema. Treatment by Chinese Herbal Medicine


Autor: Al-Khafaji, Mazin


Journal: Journal of Chinese Medicine, Nr. 65 1/2001, S. 15-21, englisch


Die Behandlung von Pompholyx-Ekzem mit chinesischer Medizin

Zunächst grenzt der Autor aus Sicht der westlichen Medizin das Pompholyx-Ekzem diagnostisch gegen Pilzerkrankungen, Kontaktdermatitis und Psoriasis ab, anschliessend unterscheidet er aus Sicht der TCM drei Formen der Erkrankung: calor humidus im o.hepaticus mit ardor-Toxischem und ventus, calor humidus im o.lienalis mit ardor-Toxischem und Defizienz von Qi und Yin mit ardor-Toxischem und calor xue. Zur Therapie der verschiedenen Formen von Pompholyx empfiehlt er anschliessend eine Vielzahl von Arzneimitteln, die in erster Linie auf die Eliminierung von calor, calor humidus, ardor-Toxischem und von ventus abzielen.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Kolumne: Klassische Texte der chinesichen Medizin (IV)
Porkert, Manfred; 1986

Acupuncture for the Treatment of Vulvar Vestibulitis: A Pilot Study
Danielsson, Ingela, Sjöberg, Inga; Östman, Chris…; 2001

Efficacy of Acupuncture on Osteoarthritic Pain.
Gaw, Albert C., Chang, L.W.; Shaw, L.C.; 1975




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel