Kolumne: Klassische Texte der chinesischen Medizin (VI)


Autor: Porkert, Manfred


Journal: Chin. Medizin, U&V München, Jhg.1, 4/1986, S.80-85, deutsch


Der Autor zitiert und erläutert "Die grosse Abhandlung über die dem Yin und dem Yang entsprechenden Erscheinungen" aus dem 5.Kapitel der "Unbefangenen Fragen im Innern Klassiker des Gelben Fürsten". Darin geht es um qualitative Affinitäten zwischen Persönlichkeit und Umwelt, um die energetischen Aspekte des Individuums und um die therapeutische beziehungsweise die pharmakologische Anwendung dieser Beziehungen. Im Kernstück des zitierten klassischen Textes werden sodann die qualitativen Entsprechungen der Orbisikonographie aufgezählt, z.B. Osten - ventus - Wandlungsphase Holz - saure sapores - o.hepaticus - nervus - o.cardialis. Die zitierten Sätze sind vor zwischen 2300 und 1800 Jahren entstanden.Der Gefahr von Missverständnissen, falls sie wörtlich verstanden würden, beugt der Autor mit Erläuterungen vor.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Laudatio: Zum 50. Geburtstag von Professor Porkert
Hempen, Carl-Hermann; 1984

Erfahrungen mit der Anwendung saurer und drastischer Heilmittel/sapores
Liu Xinsheng; 1994

Moxibustion - An Overview of the Therapeutic Application
Abbate, Skya; 2002




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download