Metaanalyse zur Wirkung der Akupunktur bei motorischen Störungen nach Apoplex


Autor: Sze FK, Wong E, Or KK, Lau J, Woo J.


Journal: Stroke. 2002 Nov;33(11):2604-19, englisch


Methoden: Zusammenfassung von randomisierten Studien zum Vergleich von Akupunktur, die innerhalb von 6 Monaten nach dem Schlaganfall eingesetzt wurde mit Patienten, bei denen keine Akupunktur angewendet wurde aus MEDLINE, CINAHL, EMBASE, Cochrane Library und Literaturdatenbanken zur Chinesischen Medizin. 2 unabhängige Mitarbeiter recherchierten unabhängig Material über Studiencharakteristika, Patientencharakterisitka, Therapieergebnis im Hinblick auf Beeinträchtigung und Behinderung. Die Bewertung erfolgte nach internationalen oder nationalen Standards, mit fixed- and random-effects Modellen wurden Vergleiche zwischen effect size und odds ratio Studien ermöglicht. Ergebnisse: 14 Untersuchungen mit insgesamt 1213 Patienten erfüllten alle Einschlusskriterien. Bei Vergleichen zwischen Akupunktur+Standardrehabilitation und Standardrehabilitation lag der gepoolte Zufallseffekt auf die geschätzte motorische Beeinträchtigung und Behinderung bei 0,06 (95% CI, -0,12 auf 0.24) und 0,49 (95% CI, 0,03 auf 0,96) mit Heterogenität beim Wert der Behinderung (P=0,05, chi(2) Test). Bei Vergleichen des Einflusses von Verum- und Sham-Akupunktur auf Behinderungen betrug die geschätzte Veränderung des gepoolten Zufallseffektes 0,07 (95% CI, -0,34 auf 0.48). Bei Vergleichen zwischen Akupunktur und Nicht-Akupunktur ohne Standardrehabilitation lag der gepoolte Zufallseffekt auf die geschätzte motorische Beeinträchtigung bei 0,46 (95% CI, -0,20 auf 1,12) und der gepoolte odds ratio Zufallseffekt für Behinderung lag bei 12,5 (95% CI, 4,3 to 36,2) ohne statistische Heterogenität (P=0,97 and P=0,12, chi(2) Test) - eine Studie von geringer Qualität. Schlussfolgerung: Diese Meta-Analyse lässt erkennen, dass die Akupunktur als Zusatztherapie zur Standardrehabilitation nach Apoplex keine zusätzliche Wirkung auf die motorische Wiederherstellung, aber einen leicht bessernden Einfluss bei Behinderung hat, der von Studie zu Studie variierte und möglicherweise auf einer Placebowirkung beruht. Die tatsächliche Wirkung der Akupunktur bei motorischen Störungen nach Apoplex bleibt - hauptsächlich aufgrund der geringen Qualität der analysierten Studien - ungewiss. Does acupuncture improve motor recovery after stroke? A meta-analysis of randomized controlled trials. BACKGROUND AND PURPOSE: Acupuncture may be a promising treatment for poststroke paralysis. We conducted a meta-analysis, assessing the efficacy of acupuncture with and without stroke rehabilitation. METHODS: We identified randomized trials comparing acupuncture with no acupuncture within 6 months of stroke by searching MEDLINE, CINAHL, EMBASE, Cochrane Library, and Chinese medical literature databases. Two reviewers independently extracted data on study characteristics, patient characteristics, and impairment and disability outcomes. The outcome measures were internationally recognized or nationally approved. The fixed- and random-effects models were used to combine effect size and odds ratio across studies. RESULTS: Fourteen trials with 1213 patients met all the inclusion criteria. For the comparison of acupuncture with no acupuncture in addition to stroke rehabilitation, the pooled random-effects estimates of the change in motor impairment and disability were 0.06 (95% CI, -0.12 to 0.24) and 0.49 (95% CI, 0.03 to 0.96), respectively, with heterogeneity in disability measures (P=0.05, chi(2) test). For the comparison of real with sham acupuncture, the pooled random-effects estimate of the change in disability was 0.07 (95% CI, -0.34 to 0.48). For the comparison of acupuncture with no acupuncture without stroke rehabilitation, the pooled random-effects estimate of the change in motor impairment was 0.46 (95% CI, -0.20 to 1.12), and the pooled random-effects odds ratio for disability was 12.5 (95% CI, 4.3 to 36.2), with no statistically significant heterogeneity (P=0.97 and P=0.12, respectively, chi(2) test), but the study quality was poor. CONCLUSIONS: This meta-analysis suggests that with stroke rehabilitation, acupuncture has no additional effect on motor recovery but has a small positive effect on disability, which may be due to a true placebo effect and varied study quality. The efficacy of acupuncture without stroke rehabilitation remains uncertain, mainly because of the poor quality of such studies.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Zur tatsächlichen Wirksamkeit der Akupunktur in der Rehabilitation nach Schlaganfall
Shiflett SC; 2007

Anti-Helicobacter pylori und Thrombin hemmende Komponenten in "Chinesischem Drachenblut", Draceaena cochinchinensis
Zhu YD, Zhang P, Yu HP, Li J, Wang MW, Zhao WM; 2007

I Die Akupunktur- und Moxibustionsbehandlung von neurologischen Erkrankungen: Eine praktische Anleitung und ihre klinische Anwendung − Teil 1, Fazialisparese
Liang Fanrong, Chen Jiao (Übers. A. Fatrai, G. Wi…; 2017




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel