Die Behandlung verschiedener Erkrankungen durch Blutenlassen des Punktes erjian (M-HN-10)


Autor: Wang Xiaoyan


Journal: ZTCM Zeitschrift für TCM, Kötzting 16/2007/10, S. 115-117, deutsch


Dieser Artikel bespricht die Wirkung des Ohrpunktes "Ohrspitze" (78) bzw. erjian (M-HN-10); anhand von Fallbeispielen wird die effektive Behandlung von Herpes Zoster, akuter Konjunktivitis, hohem Fieber, Rachenentzündung und Stimmverlust durch Blutenlassen der Ohrspitze mit einer Dreikantnadel dargelegt. In jedem dieser Fälle besserten sich die Beschwerden der Patienten innerhalb einiger Minuten.Die Lokalisation des Punktes ist illustriert, die Vorgehensweise genau erklärt.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Die Viersäftelehre der antiken Medizin und die chinesische Doktrin von den Fünf Wandlungsphasen in der Periode vor der Zeitenwende. Ein historischer Vergleich - Teil 2
Lorenzen U; 2007

Die Erfahrungen des Dr. Liu Youfang in der Behandlung von Harnsteinen mit TCM
Zhang Yaqiang; 2007

Xu Ming Gong. Qigong-Übung der psychosomatischen Leere und inneren Gelassenheit
Wei Yuanping, Deng Zi; 2007




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel