Atopic Eczema and the Importance of Resolving Fire Toxin


Autor: Al-Khafaji M


Journal: Journal of Chinese Medicine, 90, 2009,36-46, englisch


Das atopische Ekzem und die Bedeutung des Kühlens von ardor (Glut, huo)

Der Autor beginnt seine Ausführungen mit einer Darstellung zu Staphylococcus aureus, welcher bei vielen Atopikern eine wesentliche Rolle in der Pathogenese einer Exazerbation spielt, da die Hautbarriere permanent verletzt ist. Gerade die bei Atopikern vorkommenden Stämme sezernieren Antigene, die eine starke Entzündungsreaktion verursachen. Der Autor weist auf die hohe Zahl und Individualität von Mikroorganismen in unserem Körper hin und legt das dadurch entstehende symbiotische Gleichgewicht zwischen Organismus und Mikroorganismen dar. Bei Atopikern wird Staphylococcus aureus häufig nicht nur in entzündeten, sondern auch vermehrt in gesunden Hautabschnitten gefunden.

Die in der schulmedizinischen Therapie eingesetzten Immunsuppressiva und vor allem Antibiotika verschlechtern das Gleichgewicht zwischen Körper und Mikroorganismen. Aus Sicht der Chinesischen Medizin wird differenziert in akute Fälle, wo es meist sinnvoll ist calor („Hitze“, re) bei trockener Haut und calor humidus („Feuchte-Hitze“, shire) bei nässender Haut zu kühlen. Hier spielt auch immer ardor („Glut“, huo) eine Rolle. Wichtige Hinweise hierauf sind Rötung, Schwellung, schnelle Ausbreitung, Schmerz oder Brennen sowie das Vorhandensein von Pusteln, Bläschen und Verkrustungen.

Diese Symptome korrellieren mit dem Vorhandensein von Staphylococcus aureus. Im weiteren werden 2 Fälle mit detaillierter Beschreibung der Arzneimittelindikationen und deren Modifikationen im Verlauf besprochen. Hier wird die Kühlung des o.cardialis (Fk Herz, xin) betont, vor allem mit Forsythiae fructus (lianqiao) und Violae herba (Zhihua diding). Eine weitere Betonung liegt auf dem Einsatz von Glut kühlenden Arzneimitteln in den späteren Behandlungsstadien des Ekzems, z.B. von Lonicerae flos (Jinyinhua) und Saposhnikoviae radix (Fangfeng), mit denen nicht nur ardor (Glut, huo) und ventus (Wind, feng) ausgeleitet werden können, sondern auch gestützt werden kann.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

The Treatment of Luoli by Chinese Medicine
Al-Khafaji, Mazin; 1989

A Pilot Study of Metoclopramide, Dexamethasone, Diphenhydramine and Acupuncture in Women Treated with Cisplatin
Aglietti, L. Roila, F.; Tonato, M.; Basurto, C.; B…; 1990

Monitoring of Liver Enzymes in Patients on Chinese Medicine
Al-Khafaji, Mazin; 2000




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel