Neijing tu 內經圖 – „Karte des inneren Gewebes“ – Teil I: Hintergründe und Grundideen


Autor: Darga Martina


Journal: Chin. Medizin, U&V München, 2012; 27: Heft 3, 162-173, deutsch


Neijing tu, die „Karte des inneren Gewebes“, gehört zu den bekanntesten und anschaulichsten daoistischen Abbildungen des menschlichen Körpers. Sie stellt verschiedene Körperbereiche und innere Prozesse bildlich dar, die in der Inneren Alchemie (neidan 內丹) – einer Hauptströmung des Daoismus – von Bedeutung sind, und ist insofern ein „Lehr“-Bild. Außerdem dient sie als Meditationsbild. Dieser Artikel erläutert, in welchen geistigen bzw. religiösen Kontext die „Karte des inneren Gewebes“ einzuordnen ist, gibt dann einen kurzen Überblick über Körperdarstellungen in der Inneren Alchemie und bespricht schließlich die Einheit (Dao und unsterblicher Embryo), die Zweiheit (Yin-Yang) sowie die Dreiheit (Drei Stufen der Umwandlung) als zentrale Grundideen im Neijing tu. Einzelne Symbole, wichtige Körperbereiche, Akupunkturpunkte und Bezüge zur Lebenspflege (yangsheng 養生) werden in einem kommenden zweiten Artikel behandelt.

Neijing tu 內經圖 – „Chart of Inner Tissue“: Part I: Background and fundamental ideas

Neijing tu, the “Chart of the Inner Tissue”, is one of the best known and clearest illustrations of the human body in Taoism. This chart shows the different parts of the body and its inner processes which are of significance for inner alchemy (neidan 內丹) – inner alchemy being a main current in Taoism. Thus the chart is a means of instruction. Beyond this it serves as a picture to assist meditation.
This article describes the philosophical and religious context of the chart and gives a short overview of earlier illustrations of the body concerned with inner alchemy. Finally unity or oneness (Tao and immortal embryo), twofoldness (Yin-Yang) and threefoldness (the three stages of transformation) are discussed. These are fundamental ideas expressed in the Neijing tu. The symbols, important parts of the body, acupuncture points and references to nourishing life (yangsheng養生) as represented in the Neijing tu are the subject matter of a second forthcoming article.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Zur Geschichte der chinesischen Medizin. Teil 2: Qin- und Han-Zeit. Entstehung der medizinischen Klassiker (221 v. Chr. - 220 n. Chr.)
Despeux, Catherine, Wislsperger, Gerlinde (Übers.…; 2000

Diätetische Kopfschmerzbehandlung bei Kindern
Pothmann R; 2011

Die Behandlung von Lumbago mit dem Akupunkturpunkt H3/Le3 ("Die mächtige große Straße", taichong)
Zhou Junqing, Shang Minghua (Übers. Agnes Fatrai); 2014




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download