Die Erfahrungen von Qiu Mingyi mit der Behandlung verschiedener hartnäckiger Erkrankungen über das yang minor (Kleines Yang, shaoyang) als Angelpunkt


Autor: Zhou Lao, Qiu Mingyi (Übers. A. Fatrai)


Journal: Chin. Medizin, Springer Medizin, 2016; 31: Heft 1, 21-31, deutsch


Dieser Artikel schildert, wie der Arzt Qiu Mingyi, Spezialist für algor laedens (schädigende "Kälte", shanghan), verschiedene Erkrankungen über das yang minor (Kleines Yang, shaoyang) behandelt, das als der Angelpunkt gilt. Diese Theorie wird bereits im "Inneren Klassiker des Gelben Fürsten" (Huangdi Neijing, aus dem 1. Jh. v.u.Z., im 8. und 11. Jh. überarbeitet) diskutiert, wie zahlreiche Zitate belegen.

Im ersten Teil des Artikels wird ausführlich dargelegt, warum das yang minor (Kleines Yang, shaoyang) als der Angelpunkt der Leitbahnen, der Funktionskreise und auch von Qi, Xue und der Säfte (jinye) gesehen werden kann und welche entsprechenden Auswirkungen Störungen des yang minor (Kleines Yang, shaoyang) haben können. Auch diese Aussagen werden mit Zitaten aus diversen Medizinklassikern unterlegt.
Der zweite Teil des Artikels beschreibt beispielhaft die Behandlung von zwei Patienten über das yang minor (Kleines Yang, shaoyang), die unter Schlafstörungen bzw. einer persistierenden Erkältung litten. Bei beiden Fällen war das yang minor (Kleines Yang, shaoyang) auf unterschiedliche Weise betroffen, so dass seine Funktion als Angelpunkt gestört war. Der Krankheitsmechanismus wird jeweils ausführlich erläutert, und die eingesetzten Rezepturen mit den genauen Zusammensetzungen werden genannt. Herr Qiu konnte bei beiden Patienten eine Genesung erreichen.

 

Qiu Mingyi’s experience in the treatment of a variety of persistent illnesses using the lesser yang (yang minor, shaoyang) as the pivot point

This article describes how the physician Qiu Mingyi, specialist for "damaging cold" (algor laedens, shanghan), treats a variety of illnesses using the lesser yang (yang minor, shaoyang) in view of its pivotal qualities.  As numerous citations confirm, this theory was already discussed in the "Yellow Emperor’s Inner Classic" (Huangdi Neijing, from the 1st century BC., revised in the 8th and 11th centuries).

The first part of this article explains in detail why the lesser yang (yang minor, shaoyang) can be regarded as the pivot of the main channels, the functional systems and also the Qi, Xue and the body fluids (jinye) and what effects can be expected as a consequence of lesser yang (yang minor, shaoyang) disorders.  These conclusions are also underpinned by citations from various works of medical literature. 
By way of example, the second part of the article describes the use of the lesser yang (yang minor, shaoyang) in the treatment of two patients who were suffering from sleep disorders and a persistent cold. In both cases the lesser yang (yang minor, shaoyang) was influenced in different ways so that its function as pivot was affected. For each patient the mechanism of the illness is explained in detail and the prescriptions used in each case are given with precise details of the ingredients. As a result of physician Qiu’s treatment, both patients recovered completely.

 


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Die Behandlung des idiopathischen Ödems über die oo. pulmonalis, lienalis et renalis (Fk "Lunge", "Milz" und "Niere", fei pi shen)
Song Guiye (Übers. Agnes Fatrai); 2016

Die Behandlung kindlicher Unruhezustände mit westlichen Kräutern basierend auf den Grundlagen der TCM
Poetzsch Virginia; 2016

Interview mit Dr. Han Jianshan
geführt von Hempen CH und Engelhardt Ute; 2016




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download