I Die Akupunktur- und Moxibustionsbehandlung von neurologischen Erkrankungen: Eine praktische Anleitung und ihre klinische Anwendung − Teil 1, Fazialisparese


Autor: Liang Fanrong, Chen Jiao (Übers. A. Fatrai, G. Wislsperger)


Journal: Chin. Medizin, Springer Medizin, 2017; 32: Heft 4, 195-205, deutsch


Fazialisparesen gehören zu den Krankheitsbildern, bei denen Akupunktur eine wirksame Behandlung in der Rehabilitation darstellt. Dabei spielen lokale Punkte und die cc. splendoris yang manus et pedis (Hauptleitbahnen Überstrahlung des Yang der Hand und des Fußes, shou zu yangming jing) eine wichtige Rolle. Zum Einsatz kommen hauptsächlich Flaumnadeln, Elektrostimulation und Moxibustion.
Für die Fazialisparese wurde im Rahmen eines umfangreichen Standardisierungsprogramms eine Einteilung nach Stadien der Erkrankung vorgenommen, in denen jeweils unterschiedliche Akupunkturpunkte und Aku-Moxi-Techniken zum Einsatz kamen. Bei der Diagnose stehen äußere Affektionen durch algor venti („Wind-Kälte“, fenghan) oder calor venti („Wind-Hitze“, fengre) im Vordergrund, die sich in den reticulares („Netzleitbahnen“, luo) festsetzen und in Lähmungen im Gesichtsbereich manifestieren, zumeist auf Basis einer Erschöpfung von Qi und Xue.

Bei der Therapie ist die Kombination von lokalen Foramina, von Foramina entlang des Leitbahnverlaufs und von Foramina in Abhängigkeit von der Symptomkonfiguration charakteristisch; hauptsächlich werden Foramina der cc. splendoris yang manus et pedis (Hauptleitbahnen Überstrahlung des Yang der Hand und des Fußes, shou zu yangming jing) gewählt. Zusätzlich werden für die jeweiligen Symptomkonfigurationen weitere Foramina vorgeschlagen und Spezialtechniken dargestellt. Mit zwei Fallbeispielen zu Fazialisparese im Frühstadium und im Folgestadium der Erkrankung illustriert der Autor seine Ausführungen. 

> Teil 2: Lumbalgie

Teil 3 Ischialgie

Treatment of neurological conditions using acupuncture and moxibustion: a practical guide and their clinical application – Part 1, Facial paralysis

Facial paralysis is one of the illnesses for which acupuncture can provide beneficial therapy at the rehabilitation stage. A major role in this treatment is played by the local acupuncture points and the main channels of yang brightness of the hand and of the foot (cc. splendoris yang manus et pedis, shou zu yangming jing) and it involves the use of filiform needles (haozhen), electro-stimulation and moxibustion.
As part of an extensive standardisation programme, the condition of  Facial paralysis is regarded as an illness with a number of stages in which different acupuncture points and acu-moxibustion techniques are to be used at each stage. Diagnosis of the condition focuses primarily on external affections resulting from wind cold (algor venti, fenghan) and wind heat (calor venti, fengre) which have become lodged in the network channels (reticulares, luo) and manifests itself in paralysis in areas of the face, mostly as a result of exhaustion of the Qi and Xue.

The therapy characteristically consists of a combination of local acupuncture points, points along the path of the channel and points that depend on the constellation of symptoms; in most cases the points of the main channels of yang brightness of the hand and foot (cc. splendoris yang manus et pedis, shou zu yangming jing) are chosen. In addition, further points are proposed for each of the constellations of symptoms and special techniques are presented. The author illustrates his explanations with the help of two case studies of Facial paralysis, one at an early and the other at a later stage.  


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

II Die Akupunktur- und Moxibustionsbehandlung von neurologischen Erkrankungen: Eine praktische Anleitung und ihre klinische Anwendung – Teil 2: Lumbalgie
Liang Fanrong, Chen Jiao (Übers: A. Fatrai, G. Wi…; 2018

III. Die Akupunktur- und Moxibustionsbehandlung von neurologischen Erkrankungen: Eine praktische Anleitung und ihre klinische Anwendung – Teil 3: Ischialgie
Liang Fanrong, Chen Jiao (Übers. A Fatrai, G. Wis…; 2018

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) – vom Mythos zur Evidenz
Josef Hummelsberger, CH Hempen; 2020




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download