Die Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen mit Chinesischer Medizin unter Anwendung der Periplaneta americana


Autor: Brommer Sabine


Journal: Chin. Medizin, Springer Medizin, 2018; 33: Heft 4, 230-239, deutsch


Die Chinesische Medizin unterscheidet hinsichtlich der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie der Colitis ulcerosa, des Morbus Crohn und den seltenen Formen der mikroskopischen Kolitis (lymphozytär, kollagen) verschiedene Pathomechanismen und Agenzien, die an der Dysfunktion bestimmter orbes (Funktionskreise, zangfu) beteiligt sind.
Aestus („Sommerhitze“, shu), humor („Feuchtigkeit“, shi) und calor („Hitze“, re) bzw. ardor („Glut“, huo) stören den Qi-Mechanismus in den Funktionen der Umwandlung und Weiterleitung der oo. intestinorum (Fk „Dick- und Dünndarm“, chang).
Der Qi-Mechanismus in den Wegen dieser oo. aulici (Durchgangsfunktionskreise, fu) wird insuffizient. Pathogener humor („Feuchtigkeit“, shi) bedrängt und behindert den o. lienalis (Fk „Milz“, pi), die Umsetzung der Säfte ist beeinträchtigt, das klare Qi kann sich nicht emporheben, und das trübe Qi kann nicht abgesenkt und ausgeschieden werden. Es kommt zu Stagnationen des Qi und zu einem fehlerhaften Ausscheiden von Wasser und Nahrungsresten mit der Entstehung von Diarrhoe.
Toxische Heteropathien (Schrägläufigkeiten, xie), residualer calor („Hitze“, re), ardor („Glut“, huo) oder länger bestehender humor („Feuchtigkeit“, shi) wandelt sich in calor humidus („Feuchtigkeit-Hitze“, shire), weiteres Einstauen führt zu ardor („Glut“, huo). Der Qi-Fluss stagniert, es resultieren Xue-Stasen, das Xue bewegt sich unkontrolliert, der Stuhlgang wird schleimig, eitrig und ist mit Blut vermischt, es kommt zu häufigen Stuhlentleerungen.
Modifizierte Dekokte und die unbedingte Anwendung von Periplaneta americana in Kangfuxin-Ye-Lösungen (KFX, „Die Gesundheit wiederherstellende Flüssigkeit“) als Verweilklistier stellen eine wichtige Therapieform für die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen dar.

 

The therapy of chronic inflammatory bowel disease (IBD) with Chinese Medicine using Periplaneta americana 

With regard to chronic inflammatory bowel diseases (IBD) such as ulcerating colitis, Crohn’s disease, and the rarer forms of microscopic colitis (lymphocytic, collagenous), Chinese Medicine makes a distinction between  the different pathogenic mechanisms and agents which are involved in the dysfunction of certain functional systems (orbes, zangfu). Summer heat (aestus, shu), dampness (humor, shi) and heat (calor, re) and also glow (ardor, huo) disturb the qi mechanism in the process of transformation and transportation of the functional systems of large and small intestine (oo. intestinorum, chang). The qi mechanism in the pathways of these transportation functional systems (oo. aulici, fu) is deficient.

Pathogenic dampness (humor, shi) obstructs and puts pressure on the spleen functional system (o. lienalis, pi), the transformation of fluids is impaired, clear qi cannot rise and the turbid qi cannot be drawn down and discharged. This results in stagnation of the qi and in an inappropriate discharge of water and food residues in the occurrence of diarrhoea.  Toxic heteropathies (xie), residual heat (calor, re), glow (ardor, huo) or persistent dampness (humor, shi) transform into dampness heat (calor humidus, shire), further obstruction leads to glow (ardor, huo). The flow of qi stagnates which results in xue stasis, the xue moves in an uncontrolled manner, the stool becomes slimy, with signs of pus and mixed with blood, and defecation is frequent. An important form of therapy for chronic inflammatory bowel complaints are modified decoctions and the essential use of Periplaneta Americana (American cockroach) in Kangfuxin-Ye solutions (KFX, “health-restoring fluids”) as a delayed-action clyster.
 


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Die Akupunkturbehandlung von schwierigen Augenerkrankungen − klinische Erfahrungen und Gedanken
Li Zhongren, Agnes Fatrai (Übers.); 2010

Das Syndrom der unruhigen Beine – chinesische Deutung der Symptome als Form einer Qi-Xue-Disharmonie gibt Hinweise zur phytotherapeutischen Behandlung
Schmincke Christian; 2017

III. Akupunkturbehandlung der funktionellen Dyspepsie – evidenzbasierte Evaluation und Forschung zu den biologischen Mechanismen der Akupunkturpunkt-Spezifität
Liang Fanrong (Übers. G. Wislsperger); 2019




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download