Akupunktur und Moxibustion bei Pneumonie durch Infektion mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)


Autor: Liang Fanrong (Übers. Wislsperger G.)


Journal: Chin. Medizin, Springer Medizin, 2020; 35: Heft 2, 79-86, deutsch


Der Autor beschreibt die Möglichkeiten der Aku-Moxi-Therapie bei Lungenentzündung im Gefolge einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus, wie sie in offiziellen Gremien in der VR China von ausgewählten Experten als Anleitung für das Krankenhausfachpersonal zusammengestellt wurde.
Am Anfang des Artikels macht er mit einigen historischen Zitaten deutlich, dass sich die Chinesische Medizin seit langem mit epidemischen Krankheiten beschäftigt und Behandlungsmöglichkeiten dagegen bereithält.

Für seine Therapie-Anleitung differenziert er drei Stadien der Krankheit: die Verdachts-, die Krankheits- und die Rekonvaleszenzphase; bei der Beschreibung der Interventionen stehen Akupunktur, Moxibustion und Ohrakupunktur im Vordergrund. Neben dem hauptsächlichen Therapieprinzip, die Abwehrkräfte zu stärken, werden jeweils auch Punkte für Begleiterscheinungen wie verschiedene Formen des Hustens, Fieber, Kraftlosigkeit oder Übelkeit und Erbrechen aufgeführt. Daneben werden Akupressur, Tuina und Qigong/Taiji als Möglichkeiten genannt, mit denen Patienten selbst aktiv an der Vorbeugung und Therapie mitwirken können.

Acupunctureandmoxibustiontotreatpneumonia arising from Coronavirus (SARS-CoV-2) infection

The author describes the ways in which acu-moxitherapy can be used to treat pneumonia following infection with the SARS-CoV-2-Virus, as proposed by selected experts in official bodies in the People’s Republic of China as guidance for hospital staff.
At the beginning of the article, he makes it clear with a few historical quotations that Chinese medicine has been dealing with epidemic diseases for a long time and offers a range of treatment options for combating them.

For the purpose of therapy, he differentiates between three stages of the disease: the suspected, the disease and the convalescence phase. In describing the interventions, acu- puncture, moxibustion and ear acupuncture are of primary importance. In addition to focusing on the main therapeutic principle of strengthening the immune system, the article also mentions points for treating accompanying symptoms such as various forms of coughing, fever, weakness or nausea and vomiting. The possibilities of acupressure, Tuina and Qigong/ Taiji are also considered as ways in which patients can actively participate in prevention and therapy.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Interview mit Prof. Li Jiming
geführt von Dr. Ute Engelhardt; 2020

Die Suchttherapie in der Ohrakupunktur
Angermaier M.; 2020

Mögliche Therapiestrategien bei Covid-19-Erkrankungen mit chinesischen Arzneimitteln
Thede Christian; 2020




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel
 

Artikel Download